Sport ohne Einschränkungen

Beim Sport sind Brillen ein Störfaktor oder gar eine Gefahrenquelle. Möglichkeit 1: Kompromisse machen. Möglichkeit 2: brillenlos dank einer dauerhaften Lösung.

Sie beschlagen, verrutschen oder zerbrechen. Brillen sind beim Sport ein «Störfaktor» und eine Gefahrenquelle. Eine optimale Sicht beim Sport ist aber besonders wichtig. Sei es für eine gute Koordination, eine schnelle Reaktionsfähigkeit – oder um Tore zu schiessen.
 
Freiheit durch Linsen?
Selbst beim Wandern oder im Fitness-Center können Brillen stören. Ganz bestimmt aber beim Fussball spielen, auf dem Rennvelo oder beim Joggen. Das Tragen von Sportbrillen wäre eine Möglichkeit. Den Schweiss auf der Nase verhindern aber auch sie nicht. Also Kontaktlinsen einsetzen und völlig frei sein? Jein. 
 
Keine leichte Entscheidung
Die Entscheidung fällt auch bei anderen Sportarten nicht leicht. Etwa beim Schwimmen und Segeln, bei einem Marathon oder anderen Ausdauersportarten, bei denen die Augen austrocknen. Hier wird von Linsen abgeraten. Da wären wir wieder bei Sportbrillen. Aber eben, eigentlich nicht die erste Wahl.
 
Dauerhafte Lösungen
Wer sich gerne bewegt und leidenschaftlich Sport betreibt, wird Kompromisse machen müssen. Im Extremfall heisst das, auf geliebte Sportarten zu verzichten. Es sei denn, man entscheidet sich für eine dauerhafte Lösung um brillenlos zu werden. Entweder durch das Lasern der Augen, das Einsetzen von ICL Implantaten oder das Austauschen der Linsen. 

Welche Behandlung passt zu mir?